Schritt 4: Praktische Ausbildung

für die Klasse A & die Klasse B

Du kannst erst mit den Fahrstunden beginnen, wenn Du alle Deine benötigten Unterlagen bei uns in der Fahrschule abgegeben hast (siehe Schritt 2). Bitte beachte auch, dass Fahrstunden, die nicht 2 Werktage vorher abgesagt werden, als Fehlstunden berechnet werden.

B

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler- Ausbildungsordnung (Die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)

  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn & Kraftfahrstraße
  • 3 Fahrstunden bei Dämmerung & Dunkelheit
B96

Praktische Übungen 210 Minuten

  • Fahren im Realverkehr 60 Minuten
BE

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler- Ausbildungsordnung (Die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)

  • 3 Fahrstunden Überland
  • 1 Fahrstunden Autobahn & Kraftfahrstraße
  • 1 Fahrstunden bei Dämmerung& Dunkelheit
A

Kraftrad ohne Leistungsbeschränkung Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und einer bbH von mehr als 45 km/h (Motorleistung von mehr als 35 kW oder Verhältnis der Leistung zum Gewicht (Leermasse) mehr als 0,2 kW/kg).

Mindestalter bei Direkteinstieg: 24

Theorieausbildung

12 Doppelstunden a´90 Minuten: Grundstoff

und

4 Doppelstunden a´90 Minuten: klassenspezifischer Unterricht

bei Besitz Führerschein Klasse B nur

6 Doppelstunden a´90 Minuten: Grundstoff

und

4 Doppelstunden a´90 Minuten: klassenspezifischer Unterricht

Praxisausbildung

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung.

Die Anzahl der Fahrstunden (Fstd.) a´45 min ist abhängig von Deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritten.

  • 5 Fstd. a´45 min Überland
  • 4 Fstd. a´45 min Autobahn
  • 3 Fstd. a´45 min Dunkelheit

Prüfung

Theorie

bei Ersterwerb
Fragebogen mit 30 Fragen ab 11 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

bei Erweiterung
Fragebogen mit 20 Fragen ab 7 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Praxis

Dauer mindestens 60 Minuten

Prüfungsinhalte: Sicherheitskontrolle, Grundfahraufgaben, Fahren innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften auch Autobahn oder Kraftfahrstraßen

6 Grundfahraufgaben:
Es gibt insgesamt 9 Grundfahraufgaben

  1.  Stop and Go
  2.  25 m geradeaus Schritttempo fahren
  3.  Kreisfahrt
  4.  schneller Slalom (Feldabstand: 4 x 9m + 2 x 7m)
  5.  schneller Slalom (Feldabstand 4 x 7m)
  6.  Genfahrbremsung
  7.  Schritttemposlalom (Feldabstand 6 x 3,5m)
  8.  ausweichen ohne Bremsen
  9. Ausweichen mit Bremsen

Bei der Prüfung werden insgesamt 6 Aufgaben geprüft. Der Prüfer kann sich von denn Aufgaben 1 – 3 sowie 4 – 5 jeweils eine Aufgabe heraussuchen. Die Aufgaben 6,7,8 und 9 werden in jedem Fall geprüft.

A1

Leichtkraftrad 125 ccm / bis 11 KW

  • Krafträder (auch mit Beiwagen)
  • Hubraum max. 125 cm³, Motorleistung max. 11 kW
  • Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,1 kW/kg

Mindestalter bei Direkteinstieg: 16

Theorieausbildung

12 Doppelstunden a´90 Minuten: Grundstoff

und

4 Doppelstunden a´90 Minuten: klassenspezifischer Unterricht

bei Besitz Führerschein Klasse B nur

6 Doppelstunden a´90 Minuten: Grundstoff

und

4 Doppelstunden a´90 Minuten: klassenspezifischer Unterricht

Praxisausbildung

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung.

Die Anzahl der Fahrstunden (Fstd.) a´45 min ist abhängig von Deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritten.

  • 5 Fstd. a´45 min Überland
  • 4 Fstd. a´45 min Autobahn
  • 3 Fstd. a´45 min Dunkelheit

Prüfung

Theorie

bei Ersterwerb
Fragebogen mit 30 Fragen ab 11 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

bei Erweiterung
Fragebogen mit 20 Fragen ab 7 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Praxis

Dauer mindestens 60 Minuten

Prüfungsinhalte: Sicherheitskontrolle, Grundfahraufgaben, Fahren innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften auch Autobahn oder Kraftfahrstraßen

6 Grundfahraufgaben:
Es gibt insgesamt 9 Grundfahraufgaben

  1.  Stop and Go
  2.  25 m geradeaus Schritttempo fahren
  3.  Kreisfahrt
  4.  schneller Slalom (Feldabstand: 4 x 9m + 2 x 7m)
  5.  schneller Slalom (Feldabstand 4 x 7m)
  6.  Genfahrbremsung
  7.  Schritttemposlalom (Feldabstand 6 x 3,5m)
  8.  ausweichen ohne Bremsen
  9. Ausweichen mit Bremsen

Bei der Prüfung werden insgesamt 6 Aufgaben geprüft. Der Prüfer kann sich von denn Aufgaben 1 – 3 sowie 4 – 5 jeweils eine Aufgabe heraussuchen. Die Aufgaben 6,7,8 und 9 werden in jedem Fall geprüft.

A2

Kraftrad leistungs­beschränkt bis 35 KW

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW
  • Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg

Mindestalter bei Direkteinstieg: 18

Theorieausbildung

12 Doppelstunden a´90 Minuten: Grundstoff

und

4 Doppelstunden a´90 Minuten: klassenspezifischer Unterricht

bei Besitz Führerschein Klasse B nur

6 Doppelstunden a´90 Minuten: Grundstoff

und

4 Doppelstunden a´90 Minuten: klassenspezifischer Unterricht

Praxisausbildung

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung.

Die Anzahl der Fahrstunden (Fstd.) a´45 min ist abhängig von Deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritten.

  • 5 Fstd. a´45 min Überland
  • 4 Fstd. a´45 min Autobahn
  • 3 Fstd. a´45 min Dunkelheit

Prüfung

Theorie

bei Ersterwerb
Fragebogen mit 30 Fragen ab 11 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

bei Erweiterung
Fragebogen mit 20 Fragen ab 7 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Praxis

Dauer mindestens 60 Minuten

Prüfungsinhalte: Sicherheitskontrolle, Grundfahraufgaben, Fahren innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften auch Autobahn oder Kraftfahrstraßen

6 Grundfahraufgaben:
Es gibt insgesamt 9 Grundfahraufgaben

  1.  Stop and Go
  2.  25 m geradeaus Schritttempo fahren
  3.  Kreisfahrt
  4.  schneller Slalom (Feldabstand: 4 x 9m + 2 x 7m)
  5.  schneller Slalom (Feldabstand 4 x 7m)
  6.  Genfahrbremsung
  7.  Schritttemposlalom (Feldabstand 6 x 3,5m)
  8.  ausweichen ohne Bremsen
  9. Ausweichen mit Bremsen

Bei der Prüfung werden insgesamt 6 Aufgaben geprüft. Der Prüfer kann sich von denn Aufgaben 1 – 3 sowie 4 – 5 jeweils eine Aufgabe heraussuchen. Die Aufgaben 6,7,8 und 9 werden in jedem Fall geprüft.

AM

Kleinkraftrad 50 ccm / bbH 45 km/h

Zweirädrige Kleinkrafträder

(auch mit Beiwagen) mit bbH max. 45 km/h

  • bei elektrischer Antriebsmaschine Nenndauerleistung höchstens 4 kW
  • bei Verbrennungsmotor Hubraummax. 50 cm³
  • Krafträder bbH max. 45 km/h, die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor)
  • Elektromotor oder Verbrennungsmotor mit max. 50 cm³ Hubraum

Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h

  • Hubraum bei Fremdzündungsmotoren höchstens 50 cm³
  • bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW
  • bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW

vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h

  • Hubraum bei Fremdzündungsmotoren höchstens 50 cm³
  • bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW
  • bei Elektromotor Nenndauerleistungmax. 4 kW
  • Leermasse max. 350 kg (bei Elektrofahrzeugen ohne die Masse der Batterien)

Mindestalter bei Direkteinstieg: 15

THEORIEAUSBILDUNG

12 Doppelstunden a´90 Minuten: Grundstoff

2 Doppelstunden a´90 Minuten: klassenspezifischer Unterricht

PRAXISAUSBILDUNG

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung.

Die Zahl der Fahrstunden a´45 Minuten ist abhängig von Deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritten.

Prüfung

Theorie

Fragebogen mit 30 Fragen ab 11 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Praxis

Prüfungsinhalte: Sicherheitskontrolle, Grundfahraufgaben, Fahren überwiegend innerhalb geschlossener Ortschaften

4 Grundfahraufgaben:
Es gibt insgesamt 9 Grundfahraufgaben

  1.  Stop and Go
  2.  25 m geradeaus Schritttempo fahren
  3.  Kreisfahrt
  4.  schneller Slalom (Feldabstand: 4 x 9m + 2 x 7m)
  5.  schneller Slalom (Feldabstand 4 x 7m)
  6.  Genfahrbremsung
  7.  Schritttemposlalom (Feldabstand 6 x 3,5m)
  8.  ausweichen ohne Bremsen
  9. Ausweichen mit Bremsen

Bei der Prüfung werden insgesamt 4 Aufgaben geprüft. Der Prüfer kann sich von denn Aufgaben 1 – 3 sowie 8 – 9 jeweils eine Aufgabe heraussuchen. Die Aufgaben 5 und 6 werden in jedem Fall geprüft.